Barocker Augsburger Zierteller

Kategorien

Kunsthandwerk

Händler

Christian Eduard Franke Antiquitäten GmbH

Beschreibung

Meister Jacob I Warnberger, 1674-1680

Im runden, von feinen Perlbändern umrandeten Spiegel fein graviertes und punziertes Stillleben von Früchten, Beeren und Ähren, die breite Fahne mit plastisch getriebenem, ornamental eingerolltem Akanthusblattwerk zwischen Muscheln in dreifachem Rapport, der Rand gekniffen. Silber mit der original erhaltenen Teilvergoldung. Auf der Fahne punziert mit Augsburger Beschau sowie Meisterzeichen „IW“, Tremolierstrich.

Von Jacob I Warnberger, Meister um 1677, befinden sich weitere prunkvolle Schauplatten im Moskauer Kremlmuseum sowie in der Schatzkammer der Residenz München.

Durchmesser 32 cm, ca. 390 g.

Seling, Helmut, Die Kunst der Augsburger Goldschmiede 1529-1868, München 1980, BZ 0170, MZ 1751c.

 

Kunsthandwerk

Ihre Anfrage

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Daten und Angaben zur Bearbeitung meines Anliegens elektronisch verarbeitet werden. Mir ist bewusst, dass ich meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch eine einfache Erklärung, zum Beispiel durch eine Erklärung mittels dieses Kontaktformulars oder per E-Mail an info@bamberger-antiquitaeten.de, widerrufen kann.