Drei Trompe l`oeil Scagllola-Bilder

Kategorien

Gemälde

Händler

Christian Eduard Franke Antiquitäten GmbH

Beschreibung

Rom, um 1730

Amedeo (tätig 1712-1734 in Turin und Rom) oder Pietro Seyter (geboren 1687 in Rom).

Scagliola diente eigentlich als Ersatzmaterial für Marmor und hierfür vorwiegend zur Architekturdekoration, zum Beispiel an Säulen oder als Kaminverkleidung.

Die Augsburger Künstlerfamilie Seyter (auch Sayter, Seuter oder Seytter) perfektionierte den Umgang mit dem Material jedoch in solchen filigranen und raffinierten Darstellungen.

Täuschend echt wirken die knittrigen, mit Klebestreifen auf Marmor fixierten Veduten der „Piramide di caio cestio“, des „Tempio di Bacco“ und der „Spelonca della Ninfa egeria detta volgarmete la cafarella“ – nachempfunden zeitgenössichen Stichen mit Ansichten der ewigen Stadt.

Höhe 33 cm, Breite 37 cm.

Gemälde

Ihre Anfrage

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Daten und Angaben zur Bearbeitung meines Anliegens elektronisch verarbeitet werden. Mir ist bewusst, dass ich meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch eine einfache Erklärung, zum Beispiel durch eine Erklärung mittels dieses Kontaktformulars oder per E-Mail an info@bamberger-antiquitaeten.de, widerrufen kann.