Ein paar außerordentlich feiner Louis-XVI- Encoignures - Paris - Jacques-Pierre Letellier um 1780

Kategorien

Möbel

Händler

Christian Eduard Franke-Landwers Christoph Freiherr von Seckendorff

Beschreibung

Tulpenholz, Amaranth, Ahorn und weitere edle, aufwändig brandschattierte, gravierte und kolorierte Hölzer, die bronzenen Beschläge fein ziseliert und feuervergoldet. Unter der Platte mit Schlagstempel signiert. Der Korpus wird getragen von zierlichen Rundbeinen, deren furnierte Kanneluren in den seitlichen Lisenen fortgesetzt werden. Die Türfüllungen ziert je ein gebundener Strauß naturalistisch intarsierter Blüten in einer Flechtbandrahmung.

Unter den originalen, grau-violetten Marmorplatten verläuft ein feingliedriges, appliziertes Ornamentband – charakteristisch für Arbeiten aus der Werkstatt Letelliers. Die meisterliche Beherrschung der Intarsienkunst durch Letellier (geboren um 1745, Meister 1767) belegen die wenigen von ihm signierten Kommoden und Tischchen, an denen er mit Vorliebe Ornamente im griechischen Stil mit typischen Louis-XVI-Motiven kombinierte.

Höhe 88 cm, Breite 72 cm, Tiefe 53 cm.

Salverte, Les ébénistes du XVIII siècle, Paris 1934, S. 213-214.

Möbel

Möbel

Ihre Anfrage

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Daten und Angaben zur Bearbeitung meines Anliegens elektronisch verarbeitet werden. Mir ist bewusst, dass ich meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch eine einfache Erklärung, zum Beispiel durch eine Erklärung mittels dieses Kontaktformulars oder per E-Mail an info@bamberger-antiquitaeten.de, widerrufen kann.