Feines Renaissance-Miniaturkabinett

Kategorien

Möbel

Händler

Christian Eduard Franke Antiquitäten GmbH

Beschreibung

Augsburg, frühes 17. Jahrhundert

Ebonisiertes Obstholz mit vergoldeten und teils versilberten Bronzeapplikationen, innen mit originalem Marmorpapier tapeziert.

Über der Sockelzone mit einem breiten Schub verbergen zwei Türen die aufwändige Innenausstattung mit acht kleinen Schüben seitlich der zentralen Aedicula, in deren muschelförmiger Nische eine fast vollplastische Figur der Justitia steht.

Im gestuften oberen Abschluss befindet sich ein aufklappbares bzw. aufschiebbares Fach.

Ein Geheimfach auf der Rückseite lässt sich über einen versteckten Mechanismus an der Figur entriegeln.

Von allerhöchster Qualität sind die prunkvollen, fein ziselierten und durchbrochenen Applikationen an den Fronten und den Türfüllungen in Form üppiger Blumenbouquets.

Das wunderbar erhaltene Miniaturmöbel diente wohl der Aufbewahrung wertvoller Pretiosen, Briefe und Andenken.

Höhe 34 cm, Breite 28,5 cm, Tiefe 22,5 cm.

Himmelheber/ Kreisel, Die Kunst des deutschen Möbels, München 1973, Bd. 1, Abb. 358-363.

Möbel

Ihre Anfrage

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Daten und Angaben zur Bearbeitung meines Anliegens elektronisch verarbeitet werden. Mir ist bewusst, dass ich meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch eine einfache Erklärung, zum Beispiel durch eine Erklärung mittels dieses Kontaktformulars oder per E-Mail an info@bamberger-antiquitaeten.de, widerrufen kann.