Beschreibung

Frankreich, wohl Paris, Fidelys Schey zugeschrieben, um 1775

Auf einem Eichen-Fichtenkorpus ist das allseitig mit Rosenholz und Königspalisander furnierte und intarsierte Möbel gearbeitet. Kolorierte Obsthölzer zeigen in den Intarsien Musikinstrumente und Blumenvasen und sind mit vergoldeten Messingzierleisten gerahmt.

Die Bronzebeschläge haben die alte Vergoldung. In der obersten Schublade ist eine Schreibvorrichtung versteckt.

Die originale Brèche d’Alep-Platte ist erhalten.

Fidelys Schey (1748-1788) wurde in Baden geboren. Er ist als Meister seit 1777 in der Rue du Faubourg-Saint-Antoine in Paris nachweisbar. 1786 liefert er einen Spieltisch ins königliche Schloss Fontainebleau.

Lit. Kjellberg, Pierre, Mobilier français du XVIIIe siècle, S. 784.

Höhe 74 cm, Breite 48,5 cm, Tiefe 32,5 cm.

Möbel

Möbel

Ihre Anfrage

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Daten und Angaben zur Bearbeitung meines Anliegens elektronisch verarbeitet werden. Mir ist bewusst, dass ich meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch eine einfache Erklärung, zum Beispiel durch eine Erklärung mittels dieses Kontaktformulars oder per E-Mail an info@bamberger-antiquitaeten.de, widerrufen kann.