Hoys, Johann Leopold - attrib. — Prunk-Pendule mit Konsole

Kategorien

Möbel

Händler

Kunstauktionshaus Schlosser

Beschreibung

(Wien 1713-1797 Bamberg) Die vorspringende Konsole zieren fein gravierte Bänder sowie eine aufwendig ziselierte, durchbrochen gearbeitete Applikation mit der Darstellung von „Quell mit Neptun"; das Uhrengehäuse steht auf vier Volutenfüßen und ist überaus reich dekoriert mit Blütenzweigen, durchbrochenem Gitterwerk, Puttenköpfen und Vasen, die Vorderplatine mit Pendelausschnitt, im Ziffernreif zwischen den römischen Stundenzahlen eingesetzte, geschliffene Glassteine, mittig darüber vor gebläutem Grund aus Silberblech geschnittenes und graviertes Stadtwappen Magdeburgs; Uhrwerk mit einer Woche Gangdauer, die seitliche Kordel löst den Viertelstundenschlag auf zwei Glocken aus. Holz ebonisiert, feuervergoldete Bronze. 101 x 43,5 x 22 cm. - Lit. u. Abb. in Heyder: „Die Uhrmacherkunst des „Fürstbischöflichen und Domkapitelschen Uhrmachers" Leopold Hoys aus Bamberg" in: Schriften der „Freunde alter Uhren", Heft XIV, Ulm, 1975, Abb. 15. - Werk repariert, Teile ergänzt.

Aus unserer 81. Auktion am 22. & 23. November 2019.

Möbel

Ihre Anfrage

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Daten und Angaben zur Bearbeitung meines Anliegens elektronisch verarbeitet werden. Mir ist bewusst, dass ich meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch eine einfache Erklärung, zum Beispiel durch eine Erklärung mittels dieses Kontaktformulars oder per E-Mail an info@bamberger-antiquitaeten.de, widerrufen kann.