Klassizistisches Bureau plat - Weimar, um 1800 - Werkstatt Johann Wilhelm Kronrath (1750-1819) zugeschrieben

Kategorien

Möbel

Händler

Christian Eduard Franke-Landwers Christoph Freiherr von Seckendorff

Beschreibung

Ein sehr eleganter und frei stellbarer Schreibtisch auf konischen, kannelierten Vierkantbeinen, die Zarge an der Front mit drei Schüben und allseitig mit Messingleisten profilierten Feldern, in die Tischplatte eingelassen ist eine goldgeprägte Lederschreibplatte. Stark beeinflusst von vergleichbaren Schreibmöbeln aus der Roentgen-Werkstatt ist dieser Tisch einem Schüler David Roentgens zuzuschreiben und stammt aus der Weimarer Hofwerkstatt Johann Wilhelm Kronraths (1750-1819).

Dieses Möbel Kronraths stammt aus adeligem Besitz mit vormals intensiven Beziehungen zum Weimarer Hof.

 

Höhe 76 cm, Breite 127,5 cm, Tiefe 67 cm.

Vgl. Stiegel, Präzision und Hingabe, Berlin 2007, Nr. 13 und Greber, Abraham und David Roentgen, Starnberg 1980, Bd. 2, Abb. 626.

Möbel

Möbel

Ihre Anfrage

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Daten und Angaben zur Bearbeitung meines Anliegens elektronisch verarbeitet werden. Mir ist bewusst, dass ich meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch eine einfache Erklärung, zum Beispiel durch eine Erklärung mittels dieses Kontaktformulars oder per E-Mail an info@bamberger-antiquitaeten.de, widerrufen kann.