Pietà - Meister von Eriskirch

Kategorien

Skulpturen

Händler

Senger Bamberg Kunsthandel

Beschreibung

MEISTER VON ERISKIRCH

Bodensee, tätig um 1420-1430

VESPERBILD - PIETÀ

Lindenholz, rückseitig gehöhlt, alte Fassung 

Höhe mit Sockel: 90 cm

 

Literatur: Wilm/ Buchheit/ Goering: Sammlung Georg Schuster, München 1938, S. 6 f., Nr. 12; Tafel 14, S. 12.

Hubert Wilm/Alfred Ehrhardt: Alte Kunst, Lebendig. Bildwerke einer Privatsammlung, Stuttgart 1942, S. 28, Abb. 101, 102.

Julius Baum: Der Meister von Eriskirch. In: Jahrbuch für Kunstsammler 2, 1922, S. 43-46.

Provenienz: Sammlung Georg Schuster (1869-1937), München | Sammlung Georg Hartmann (1870-1954), Frankfurt und Barcelona | bis 2021 im Besitz der Nachkommen Georg Hartmanns

 

Als Schöpfer der hier vorgestellten Pietà konnte der renommierte Kunsthistoriker Julius Baum bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts den sogenannten „Meister von Eriskirch“ identifizieren. Die wirklichkeitsgetreue Modellierung von Gesichtszügen und Körperformen entspricht einer für diese Zeit neuen, modernen Auffassung von menschlicher Anatomie und Bewegung. – Klar zeigt sich die typische Handschrift des Meisters von Eriskirch, dessen kraftvoller und realistischer Stil sich deutlich von den Zeitgenossen im Bodenseeraum abhob und erkennbaren Einfluss auf andere Künstler dieser Region ausübte. 

Diese Pietà ist somit ein exzellentes Beispiel für die künstlerischen Innovationen der Spätgotik. Der einfühlsam beobachtete und handwerklich meisterhaft wiedergegebene Ausdruck der trauernden Maria hat selbst nach sechshundert Jahren nichts von seiner Eindringlichkeit verloren. So bleiben sowohl die emotionale Dimension als auch die theologische Intention dieses Andachtsbildes über die Zeiten hinweg begreifbar. 

Die außergewöhnliche Skulptur stammt aus der Sammlung des Frankfurter Fabrikanten und renommierten Kunstmäzens Georg Hartmann (1870-1954) und befand sich bis jetzt im Besitz seiner Nachkommen.

Skulpturen

Skulpturen

Ihre Anfrage

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Daten und Angaben zur Bearbeitung meines Anliegens elektronisch verarbeitet werden. Mir ist bewusst, dass ich meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch eine einfache Erklärung, zum Beispiel durch eine Erklärung mittels dieses Kontaktformulars oder per E-Mail an info@bamberger-antiquitaeten.de, widerrufen kann.