Qualitätvolle, höfische Barockkommode - Braunschweig, um 1740

Kategorien

Möbel

Händler

Christian Eduard Franke-Landwers Christoph Freiherr von Seckendorff

Beschreibung

Nuss- und Masernussholz furniert mit Bandeinlagen in Pflaumenholz sowie aufwändig brandschattierten Intarsien und Einlagen aus Elfenbein mit der original erhaltenen Binnenzeichnung. An den prunkvollen Bronzebeschlägen der Schübe und den seitlichen Tragegriffen haben sich Reste der Vergoldung erhalten. Die große Kartusche der Platte zeigt zwischen stilisierten Ranken ein Rücken an Rücken sitzendes, musizierendes Paar mit Notenblättern und Flöte. Die eleganten Proportionen des Möbels mit der nach innen geschwungenen Front und die hohe Qualität der Intarsien sind typische Merkmale höfischer Braunschweiger Möbel.

Aus privatem Adelsbesitz.

 

Höhe 85 cm, Breite 113 cm, Tiefe 69 cm.

Möbel

Möbel

Ihre Anfrage

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Daten und Angaben zur Bearbeitung meines Anliegens elektronisch verarbeitet werden. Mir ist bewusst, dass ich meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch eine einfache Erklärung, zum Beispiel durch eine Erklärung mittels dieses Kontaktformulars oder per E-Mail an info@bamberger-antiquitaeten.de, widerrufen kann.