Ritter, Paul d. Ä.: Begrüßungsszene auf dem Gang im zweiten Stock des Nürnberger Rathauses

Kategorien

Gemälde

Händler

Kunstauktionshaus Schlosser

Beschreibung

(Nürnberg 1829-1907 ebd.) Schauplatz ist der Korridor im 2. Stock des Nürnberger Rathauses mit der plastisch gestalteten Decke, das Gesellenstechen darstellend; es zeigt den Moment, wie Karl von Krämer aus dem kleinen Rathaussaal in seiner Funktion als Standesbeamter herausstritt und von seinen dort versammelten Parteikollegen zu seinem 70. Geburtstag beglückwünscht wird. Öl/Lwd. Links unten voll sign. und dat. ''1888''. 54 x 43,5 cm. - Restauriert. - Provenienz: Nürnberger Privatsammlung. Das Gemälde war ein Exponat in der Ausstellung der Kunstsammlungen im Museum Industriekultur 2007. Siehe Kat. Spätromantik im Industriezeitalter - Die Nürnberger Künstlerfamilie Ritter, S. 349 mit ausführlicher Aufzählung der Dargestellten und Abb. 13. - Siehe: Silke Colditz-Heusl, Paul Ritter und das kulturhistorische Stadtbild Nürnbergs im späten 19. Jh., S. 503, Abb. 13. // Ritter, Paul d. Ä. — Greeting scene in the corridor on the second floor of the Nuremberg City Hall. (Nuremberg 1829-1907 ibid.) The scene is the corridor on the 2nd floor of the Nuremberg town hall with the sculptured ceiling, depicting the Gesellenstechen; it shows the moment when Karl von Krämer steps out of the small town hall hall in his function as registrar and is congratulated on his 70th birthday by his party colleagues gathered there. Oil on canvas. Signed and dated in full lower left ''1888''. 54 x 43,5 cm. - Restored. - Provenance: Nuremberg private collection. The painting was an exhibit in the exhibition of the Art Collections in the Museum of Industrial Culture 2007. See Cat.  Spätromantik im Industriezeitalter - Die Nürnberger Künstlerfamilie Ritter, p. 349 with a detailed list of the sitters and Fig. 13. - See: Silke Colditz-Heusl, Paul Ritter und das kulturhistorische Stadtbild Nürnberg im späten 19. Jh., p. 503, fig. 13.

In unserer Frühjahrs-Auktion am 26. & 27. März 2021.

Gemälde

Gemälde

Ihre Anfrage

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Daten und Angaben zur Bearbeitung meines Anliegens elektronisch verarbeitet werden. Mir ist bewusst, dass ich meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch eine einfache Erklärung, zum Beispiel durch eine Erklärung mittels dieses Kontaktformulars oder per E-Mail an info@bamberger-antiquitaeten.de, widerrufen kann.