Beschreibung

Freiburg i.Br., um 1750

Dem Meister Johann Christian Wentzinger (1710-

1797) zuzuschreiben, der als einer der bedeutendsten

badischen Bildhauer des Rokoko gilt.

Aus seiner Hand stammen zahlreiche Altäre,

Chorgestühle, Taufsteine und Grabmäler im

Raum Freiburg, für einige Jahre war er am Münster

in St. Gallen tätig.

Auf dem reich gegliederten Postament mit Akanthusblattwerk,

einem Bergkristall und einem Puttenkopf

steht die Madonna in bewegt drapiertem

Gewand auf der Weltkugel mit der Schlange.

Holz, geschnitzt mit sehr gut erhaltener, stellenweise

geringfügig ergänzter, lüstrierender

Fassung.

Höhe 43 cm.

Kunsthandwerk

Ihre Anfrage

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Daten und Angaben zur Bearbeitung meines Anliegens elektronisch verarbeitet werden. Mir ist bewusst, dass ich meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch eine einfache Erklärung, zum Beispiel durch eine Erklärung mittels dieses Kontaktformulars oder per E-Mail an info@bamberger-antiquitaeten.de, widerrufen kann.