Maria mit Kind – Umkreis Hans Klocker

Kategorien

Skulpturen

Händler

Senger Bamberg Kunsthandel

Beschreibung

Maria mit Kind

Umkreis Hans Klocker (vor 1474 – Südtirol – nach 1500)

Südtirol, wahrscheinlich Brixen, um 1480

Zirbenholz, vollrund geschnitzt, originale Fassungsreste

Höhe: 75 cm

Provenienz: Privatsammlung, Österreich

Die Skulptur der Maria mit Kind entstand um 1480, wahrscheinlich in Brixen. Sie stammt von einem Südtiroler Meister aus dem direkten Einflusskreis der bekannten Eisacktaler Bildhauer Hans Klocker (vor 1474 – nach 1500, tätig in Brixen) und Hans Harder (tätig in Sterzing 1465-1490). Sein Stil ist gekennzeichnet durch kompakte Proportionen und dichte Gewandkompositionen mit üppigem, kantig gebrochenem Faltenwurf.

Die vollrund gearbeitete, also zur freien Aufstellung bestimmte, Madonna besticht durch ihre natürliche, geradezu lebensfrohe Ausstrahlung: Die vollen Gesichter von Mutter und Kind strahlen unkomplizierte Freundlichkeit aus, die Körperhaltung des kleinen Jesus entspricht der eines agilen Säuglings, während der reich gebauschte Mantel, Krone und Schleier als Gegengewicht die königliche Würde der Muttergottes unterstreichen.

Ein wesentliches Vergleichsstück zu dieser Skulptur ist die 1482 vom selben Künstler geschaffene Madonna aus dem Flügelaltar der Kirche von Mellaun bei Brixen.

 

Skulpturen

Ihre Anfrage

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Daten und Angaben zur Bearbeitung meines Anliegens elektronisch verarbeitet werden. Mir ist bewusst, dass ich meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch eine einfache Erklärung, zum Beispiel durch eine Erklärung mittels dieses Kontaktformulars oder per E-Mail an info@bamberger-antiquitaeten.de, widerrufen kann.