"Zwei liegende, weibliche Sphinxe mit Amoretten"

Kategorien

Skulpturen

Händler

Wenzel Kunsthandel Bamberg

Beschreibung

Als Gegenstücke sind hier eine alte und eine junge, weibliche Sphinx dargestellt, wobei im 18. Jahrhundert die Sphinx als Symbol der Ewigkeit, der Unsterblichkeit und des Rätzenhaften galt (vgl. J.G. Herder, Der Sphinx, von 1785)

Werkstatt / Umkreis von Ferdinand Tietz (Holzschitz/Böhmen 1708 - 1777 Schloss Seehof/Memmelsdorf)

Franken, um 1765

Lindenholz, allseits geschnitzt und polychrom gefasst

Die beiden Sockel sind später

Maße (max.): Höhe 17 cm, Länge 24 cm, Tiefe 11 cm

 

Skulpturen

Ihre Anfrage

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Daten und Angaben zur Bearbeitung meines Anliegens elektronisch verarbeitet werden. Mir ist bewusst, dass ich meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch eine einfache Erklärung, zum Beispiel durch eine Erklärung mittels dieses Kontaktformulars oder per E-Mail an info@bamberger-antiquitaeten.de, widerrufen kann.